Zubereitung eines Cafe-Amaretto mit Rezept

Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit einem etwas außergewöhnlicheren Kaffee? Z.B. ist ein Cafe Amaretto eine äußerst delikate Angelegenheit und sorgt dafür, dass der Kaffeetisch nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich zum Highlight wird. Für den Cafe Amaretto benötigt man je nach Personenzahl die entsprechende Anzahl an Kaffeeportionen.

Wer es lieber intensiver mag, kann auch italienischen Espresso dazu verwenden. Pro Tasse einen gut gehäuften Teelöffel Kaffeepulver nehmen. Entweder mit der klassischen Kaffeemaschine oder auch mit der Espressomaschine. Parallel wird Milch erhitzt und aufgeschäumt. Wer eine Espressomaschine hat, kann auch die Aufschäumfunktion verwenden. Wer eine solche nicht hat, kann die Milch in einen kleinen Topf geben, erwärmen lassen und mit einem Milchmixer oder einem normalen Schneebesen die Milch zum Schäumen bringen.

In die warme Milch werden einige Tropfen Amaretto gegeben. Wer es noch geschmacksintensiver möchte, kann auch noch ein paar Tropfen Amaretto direkt in den Kaffee bzw. Espresso selbst hineingeben. Sehr schön sieht es auch aus, wenn man auf die Milch-Amarettohaube noch ein bißchen etwas von einem zerbröselten Amarettini gibt – das sind italienische Kekse, welche ebenfalls mit Amaretto hergestellt werden.