automatischer Milchaufschäumer

Mit Milchschaum zaubern

Es gehört wohl teilweise zur Übernahme fremder Kulturen und Sitten, dass auch in Deutschland die Kaffee-Kultur immer wichtiger wurde und es mittlerweile zahlreiche, verschiedene Angebote an Kaffeesorten – und arten gibt. So ist der Cappuccino oder Latte Macchiato aus den Restaurants, Bars oder Cafes in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Das Vorurteil, dass nur Studenten den Latte Macchiato als Lieblingsgetränk haben, ist längst ausgeräumt.

Im Zuge dieser Entwicklung wurde das Küchengerät „Milchaufschäumer“ zunehmend wichtiger. Es wird eingesetzt um aus Milch einen Milchschaum zu erzeugen. Dieser Schaum spielt bei vielen Kaffeevarianten eine große Rolle, da er Bestandteil der Komposition ist.

Das Gerät ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Zum einen gibt es die elektrische Variante, bei dem mithilfe eines Motors, eine Art kleiner Schneebesen in Rotation versetzt wird. Die andere Variante ist der manuelle Milchaufschäumer, der durch das Hin-und Herbewegen eines Siebes durch die Oberfläche der Milch, Luft in diese Milch hineinschäumt.

Diese genannten Varianten sind aber eher etwas für den Hausgebrauch und werden weniger in der Gastronomie eingesetzt. Hierfür werden Kaffeevollautomaten mit bereits eingebauten Milchaufschäumer eingesetzt. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Wege für die Erzeugung von Milchschaum Bei einigen Kaffeevollautomaten wird die Milch in einen extra Gefäß durch heißen Dampf aufgeschäumt und danach auf den Kaffee gegossen. Andere Geräte saugen die Milch an und geben den Kaffee fertig ab mit aufgeschäumter Milch.