Kaffeepads mit großer Vielfalt für jeden Geschmack

Frischer gebrühter Kaffee - jederzeit

Mmmh, ein lecker aufgeschäumter Kaffee dank Kaffeepads! So jedenfalls verspricht es die Werbung, und wenn auch nicht immer, in dem Fall hat sie Recht. Warum? Ganz einfach, der Kaffee ist immer frisch gebrüht. Jeder der schon einmal einen eingebrannten Kaffee getrunken hat weiß die Frische zu schätzen.

Ist doch aber umgerechnet teurer, hört man manche Leute sagen. Falsch! Zum einen gibt es mittlerweile bei jedem Discounter preiswerte Pads, und zum anderen darf man die Stromkosten der Heizplatten bei Kaffeemaschinen nicht unterschätzen. Auch der Kaffeerest in der Kaffeemaschine, der im Allgemeinen weggeschüttet wird, wurde bezahlt aber nicht getrunken. Das umstellen auf Kaffeepads ist dank der Riesenauswahl an Kaffeesorten kein Problem, in der Regel gibt es die gewohnte Kaffeesorte schon als Pad.

Vielfalt ist Trumpf

Kaum ein Kaffeehersteller wird es sich in der Zukunft leisten können seine Kaffeemarken nicht als Kaffeepad auf den Markt zu bringen. In vielen kleineren Büros und Gewerbebetrieben findet man heute Padmaschinen, da diese im Gegensatz zu den großen Industriekaffeemaschinen unwesentlich teurer sind als herkömmliche Kaffeemaschinen.

Für diejenigen die ab und zu einen "normalen Kaffee" bevorzugen bzw. wegen einer Feier eine größere Menge an Kaffee benötigen gibt es etliche Kombigeräte die sowohl Pads als auch Pulverkaffee verarbeiten. Der neueste Hit sind Padmaschinen für den Aktenkoffer, die kaum größer sind als die Kaffeetasse selbst. Fazit: Der Kaffeepad ist keine Modeerscheinung, er wird sich Dauerhaft durchsetzen.

Home: Kaffeepads