Sie sind hier: Kaffeemaschinen

Pad Kaffeemaschine

Kaffeemaschine mit Pads

Die Portionskaffeemaschine

Kaffeemaschinen gibt es in den verschiedensten Varianten und in verschiedener Qualität und Preiskategorie. Ob Pulver, Kapseln oder Pads, die Variationen sind so vielfältig wie die Geschmäcker. Während die handelsübliche und traditionelle Kaffeemaschine immer häufiger unbenutzt bleibt, setzen sich die extravaganten Maschinen, wie man sie aus den Espressobars oder Cafés kennt, immer häufiger durch, die neben normalem Kaffee auch etliche Nebensorten und Aromen erzeugen, mit denen man sowohl normalen Kaffee als auch Espresso, Capuccino, Latte Macchiato und andere Kreationen bereiten kann.

Gerade für den normalen Haushalt eignen sich Kaffeemaschinen gut, die einerseits den Geldbeutel nicht allzu sehr strapazieren, jedoch von der Zubereitungsqualität des Kaffees trotzdem einen hohen Anspruch erfüllen. Für diese Mitte sind Kaffeemaschinen, die mit Pads gefüllt werden, so genannte Portionsgeräte, zu empfehlen, da sie leicht zu bedienen sind, aus der Maschine direkt in die Tasse rinnen, was ein Dosieren unnötig macht, wenig Müll fabrizieren und dabei das Kaffeearoma nicht beeinträchtigen oder verwässern.

Die Anwendung von Kaffeemaschinen mit Pads

Natürlich kann man mit Pad Kaffemaschinen nicht allzu extravagante Sorten kreieren, hat keinen zusätzlichen Milchschäumer oder bestimmte Einstellungen, die den Kaffee stärker oder milder machen. Dafür aber verfügt das Gerät über drei Knöpfe, die über beleuchtetem An- Bereit- und Aus-Knopf das Wasser erhitzen und dann zwischen dem Einschenken in eine und zwei Tassen unterscheiden. Eine Tasse ist in etwa eine durchschnittlich halb gefüllte Tasse, zwei eine ganze. Gleichzeitig können also zwei Tassen mit Kaffee gefüllt werden, der Durchlauf ist verstellbar, sowohl für große als auch kleine Tassen geeignet. Hinten an der Kaffeemaschine ist ein Wassertank befestigt, der sich nach mehreren Anwendungen einfach wieder auffüllen lässt. Mittels Kennzeichnungen von Max. und Min. kann man erkennen, ob das Wasser genügt oder nachzufüllen ist, bevor der Kaffee gebrüht wird. Oberhalb der Maschine öffnet man den Deckel, unter dem sich das Sieb für die Pads einlegen lässt. Die meisten Maschinen haben Siebe für eine Tasse, zwei Tassen oder für die kleinere Espesso-Variante.

Die Pads

Pads sind kleine, weiche und runde Kissen, in denen der Kaffee, etwa sieben Gramm Pulver, enthalten ist. Ein Pad ist auf der einen Seite meist siebartig durchlässig und auf der anderen geschlossen, wodurch das heiße Wasser besser hindurchläuft und das Aroma nicht verloren geht. Pads gibt es in den verschiedensten Sorten und natürlich von mehreren Anbietern. Dabei werden diese sowohl von Markennamen als auch systemunabhängigen Namen produziert. Geschmacklich unterscheiden sich diese hin und wieder, die Auswahl ist groß, so variieren die Kaffeesorten zwischen Arabic, Brazil, Colombia oder Kenya, zwischen kräftig, mittel, klassisch, mild, entkoffeiniert oder Mokka Gourmet und Zusätze wie Karamell, Schoko oder Vanille geben dem Kaffeegenuss eine zusätzlich verfeinerte Note.